Mittwoch, 29. Mai 2013

Neulich in Nancy: Ironmoms Auszeit.

Pfingstferien. 2 Wochen. 1 Woche fahren die Kinder zur Oma und wir nach Nancy. Endlich einmal ohne Verpflichtungen sich einfach durch eine Stadt treiben lassen, innehalten, hinsetzen auf einen Cafè du lait in einem kleinen Straßencafe, bummeln, ein Glas Weißwein auf einem romantischen Plätzchen dans la Cité, verweilen, lesen, schauen. Gänzlich ohne Gequengel und Genörgel. Und vor allem: Ausschlafen. So hatten wir uns das vorgestellt. Leider spielte das Wetter nicht mit. Es regnete. Drei Tage ohne Unterlass.
Dennoch tat es gut. Nancy ist eine wunderschöne Stadt. Verwunschene Gassen, pittoresque Plätze, bunte Markthallen, quirlige Menschen. Balsam für Augen, Seele und den Körper:

Austern und Weißwein...


...und andere Leckerbissen, in den Markthallen von Nancy.

1 Kommentar:

  1. Oh, das sieht aber toll aus... Da kriegt man Lust auf Frankreich...

    AntwortenLöschen